Kita Trachenberger Platz 2

Anmeldungen für neue Kinderkrippe am Trachenberger Platz ab sofort möglich

Der Rohbau für die neue Kinderkrippe am Trachenberger Platz ist fertig gestellt. Voraussichtlich im Mai 2019 soll der Ersatzneubau in Betrieb gehen, erklärte heute ein Rathaussprecher. In der Krippe sei Platz für bis zu 60 Jungen und Mädchen im Alter von ein bis drei Jahren. Für einen guten Übergang der Kinder in den Kindergarten werde die Einrichtung eng mit den umliegenden Kitas, zum Beispiel in der Heidestraße und der Maxim-Gorki-Straße, kooperieren, hieß es weiter.

Ab sofort könnten Eltern ihre Kinder in der neuen Krippe anmelden. Anträge nehme die Beratungs- und Vermittlungsstelle des Amtes für Kindertagesbetreuung über das Elternportal der Landeshauptstadt entgegen. Frühestmöglicher Betreuungsbeginn ist der 1. August 2018. Weil die Krippe dann noch nicht fertiggestellt ist, werden die Kinder übergangsweise am Ausweichstandort in der Weinbergstraße 2 betreut. Dort stehen bis zu 27 Krippenplätze zur Verfügung.

>> mehr zum Krippenkonzept und zur Anmeldung

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Wohnheim Hubertusstraße: Obdachlose protestieren gegen Umzugspläne des Sozialamtes

Seit Montagmorgen protestieren Obdachlose vor dem Übergangswohnheim in der Hubertusstraße 36c gemeinsam mit Aktivisten gegen ihre Verlegung >>>

In Pieschen fehlen noch Wahlhelfer für die Landtagswahl am 1. September

Knapp 14 Tage vor der Landtagswahl am 1. September 2019 fehlen in Dresden noch 130 Wahlhelfer. Auch in einigen der 33 Wahllokale Pieschen >>>

Pestalozzi-Gymnasium: Außenanlagen werden saniert – Wasserschaden in den Ferien

Die Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums werden sich freuen. Denn die Stadt saniert die Außen- und Sportflächen ihrer Schule. Dafür gab es >>>

Aprikosengarten – Gemeinschaftliches Gärtnern als Demokratie-Projekt

Wer in der Stadt wohnt und Lust auf Gärtnern hat, muss sich meist mit dem Bepflanzen des Balkons zufriedengeben. Doch der „Aprikosengarten“ >>>

Förderzentrum „A. S. Makarenko“ jetzt an einem Standort in der Leisniger Straße

Fliegender Wechsel im Schulneubau in der Leisniger Straße 78. Nachdem das Gymnasium Pieschen nach einem Jahr an dem Interimsstandort wieder >>>