Blitzer Großenhainer Str 1502

Zwei stationäre Blitzer in Pieschen zählten 4.732 Geschwindigkeitsverstöße

Die von den 20 stationären Blitzern in Dresden registrierten Geschwindkeitsverstöße sorgten im vergangenen Jahr für Bußgelder in Höhe von rund 1.6 Millionen Euro. Die meisten Geschwindigkeitsübertretungen wurden auf der Waldschlößchenbrücke in Richtung Altstadt gemessen. Hier blitze es 14.015 Mal. In der Gegenrichtung waren es nur 4.232. Damit wurden ein Drittel der 53.673 im Stadtgebiet gemessenen Verstöße auf der Waldschlößchenbrücke gezählt.

7.930 mal blitzte es stadteinwärts auf der Radeburger Straße in Höhe Meinholdstraße, wo Tempo 60 erlaubt ist. Rund 200.000 Euro flossen dafür in die Stadtkasse.

Die beiden stationären Blitzer im Ortsamtsbereich Pieschen stehen in der Maxim-Gorki-Straße in Richtung Hansastraße und in der Großenhainer Straße stadtauswärts vor dem Pestalozzi-Gymnasium. Die 1.099 Schnellfahrer in Höhe der Schule zahlten rund 26.000 Euro an Bußgeldern. In der Maxim-Gorki-Straße war es deutlich mehr. Hier schlug der Blitzer 3.633 mal zu. 111.000 Euro für die Stadtkasse waren die Folge.

 

 

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Tag des offenen Ateliers: In Pieschen laden Künstler in 14 Ateliers ein

Der dritte Sonntag im Monat November ist für Kunstinteressierte bereits ein festes Ritual. Inzwischen schon zum 19. Mal findet in diesem >>>

Dem Trend auf der Spur mit Schenk Blumen

Wenn draußen die Natur an Farbe verliert, schlägt die Stunde der Heimdekoration. Die Pieschener Floristin Bianka Schenk ist seit dem >>>

Gründerteam klärt Standort für Kulturwerkschule in Pieschen

Der Standort für die freie Kulturwerkschule in Pieschen ist geklärt. Die meisten Flurstücke in dem Areal zwischen der Leipziger Straße >>>

Navigationsgerät aus Skoda gestohlen

In der Großenhainer Straße haben Unbekannte gestern auf noch nicht geklärte Art und Weise einen Skoda Octavia geöffnet. Anschließend >>>

Treffpunkt „Schorsch“ – Rückzugsraum mit Schutz, Dusche und Hilfe

Der Treffpunkt „Schorsch“ in der Mohnstraße 43 bietet wohnungslosen Menschen einen Rückzugsraum. Hier finden sie Schutz >>>