Polizei Vermisstensuche 2803

Vermisster 17-Jähriger tot geborgen

Der vermisste Philipp Schulze ist tot. Passanten entdeckten heute Nachmittag im Hafenbecken im Bereich einer Kaimauer eine Leiche und informierten umgehend die Polizei. Beamte der Wasserschutzpolizei haben die Leiche geborgen. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, habe es sich bei dem Toten um den 17-jährigen jungen Mann gehandelt, der seit 25. März vermisst wurde.

Trotz umfangreicher Suchaktionen mit Tauchern, Sonar, speziell abgerichteten Leichenhunden und mit langen Stangen im Uferbereich war es in den vergangenen Tagen nicht gelungen, den Körper des Vermissten aufzuspüren. Für den Freitag hatte die Polizei einen weiteren Tauchgang geplant. Morgen soll der Tote rechtsmedizinisch untersucht werden. Erst dann kann es genauere Aussagen über die Todesursache geben.

Anzeige



  • Anzeige



Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pieschener Kinotipps ab 18. April

Mit freundlicher Unterstützung des Dresdner Kinokalenders präsentieren wir die Kinotipps der Woche für den Stadtbezirk Pieschen. >>>

Im Interview: Bronwyn Tweddle, seit acht Monaten Chefin im Theaterhaus Rudi

Die Kulturmanagerin und Theatermacherin Bronwyn Tweddle hat im August 2023 die Leitung des Theaterhauses Rudi in Pieschen übernommen. >>>

Kinder belästigt – Tatverdächtiger gestellt

Dresdner Polizisten haben am Montag, am Nachmittag einen 42-jährigen Tatverdächtigen gestellt, der zuvor Kinder vor einer Grundschule >>>

Dresden wählt am 9. Juni: Wer zu den Wahlen zugelassen ist

In knapp acht Wochen werden in Dresden der Stadtrat und der Stadtbezirksbeirat Pieschen gewählt. Zum gleichen Termin findet auch die Wahl >>>

Verbotene Musik und Zusammenstoß mit Polizeiauto

Der Staatsschutz ermittelt gegen einen 18-Jährigen, nachdem dieser an der Kötzschenbroder Straße verbotene Musik abgespielt hatte. >>>