Polizei

Tankstellen-Räuber muss ohne Beute abziehen

Ein zunächst unbekannter Täter hat gestern Nacht gegen 3 Uhr in der Leipziger Straße in der Tankstelle in der Leipziger Vorstadt eine Mitarbeiterin bedroht und Geld von ihr gefordert. Der Frau gelang es jedoch, die Kasse zu verschließen. Daraufhin versuchte der Täter selbst, die Kasse zu öffnen. Weil er damit keinen Erfolg hatte, bedrohte er erneut die Tankstellen-Mitarbeiterin. Dann ließ er davon ab und verschwand ohne Beute.

Ersten Ermittlungen zufolge habe es sich bei dem Täter um einen der Polizei bereits bekannten 42 Jahre alten Mann gehandelt, sagte ein Behördensprecher. Die Mitarbeiterin der Tankstelle sei unverletzt geblieben.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kostenloser Geschirrverleih „Tellertausch und Gläserrücken“ sucht Besteck und verschenkt Geschirr

Seit vorgestern verschenkt der kostenlose Geschirrverleih „Tellertausch & Gläserrücken“ in der Großenhainer >>>

Suchtbericht 2018: Neuer Rekord bei Cannabis – Verhaltenssüchte auf Platz 2

Alkohol bleibt die Problemdroge Nummer eins unter den Dresdnerinnen und Dresdnern. Danach folgen bereits sogenannte Verhaltenssüchte >>>

Fernwärme für Pieschen: Neuer Bauabschnitt startet rings um die Eisenberger Straße

Morgen beginnen die Bauarbeiten für einen weiteren Abschnitt im Projekt „Fernwärmeerschließung Pieschen“. Der neue Bauabschnitt >>>

SPD Pieschen lädt zum Bürgergespräch – Wie weiter am Leipziger Bahnhof?

Beim Bürgergespräch am kommenden Donnerstag will sich die SPD Pieschen mit ihren Gästen über die Zukunft des Areals am Alten Leipziger >>>

Schulbauten: Finale in der Leisniger Straße – Reparaturen an 144. Grundschule

In der Leisniger Straße 76 wird intensiv an der Fertigstellung des Schulneubaus gearbeitet. Das Gebäude neben dem Förderzentrum „A.S. >>>