leisniger platz karte

Straßen- und Tiefbauamt lehnt Verkehrsberuhigung am Leisniger Platz ab

Die Stadt sieht keine Defizite bei der Verkehrssicherheit im Umfeld des Knotenpunktes Leisniger Straße/Robert-Matzke-Straße/Leisniger Platz. Dies habe eine erneute Prüfung ergeben, heißt es in einem Schreiben des Leiters des Straßen-und Tiefbauamtes, Reinhard Koettnitz. Die durch abgesenkte Bordsteine gekennzeichneten Übergänge für Fußgänger seien aus allen Fahrtrichtungen gut einsehbar und würden auch entsprechend von den Fußgängern genutzt. „Für unfallbedingte Verkehrsberuhigungsmaßnahmen besteht daher gegenwärtig keine Veranlassung“, so Koettnitz.

Ortsamtsleiter Christian Wintrich war mit seiner Anfrage bei der Behörde einem Beschluss des Ortsbeirates Pieschen gefolgt. Auf Antrag der AfD hatten die Ortsbeiräte einem Brief an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zugestimmt, in dem dieser beauftragt wird, mit dem Straßenverkehrsamt Alternativen zu prüfen. Der Unfall, der sich dort im Herbst 2016 ereignet hatte, sei bedauerlich, aber nicht auf Mängel oder Defizite der Verkehrsorganisation zurückzuführen, heißt es in der Antwort. Eine Auswertung der Unfalldatenbank der Polizeidirektion habe zudem ergeben, dass dieser Kreuzungsbereich kein Unfallschwerpunkt sei.

Die Verkehrsführung in dem Kreuzungsbereich ist bei den Anwohnern umstritten. Die einen fordern Tempo 30, andere die Einrichtung einer abbiegenden Hauptstraße.

Im Bereich Haltepunkt Pieschen hatte es zudem eine Petition zur Einrichtung einer Fußgängerampel gegeben. Dazu gibt es noch keine Entscheidung der Straßenverkehrsbehörde. Wie zu hören war, soll dies erst nach Abschluss der Straßenbauarbeiten in dem Abschnitt geprüft werden.

 

      Eine Meinung zu “Straßen- und Tiefbauamt lehnt Verkehrsberuhigung am Leisniger Platz ab

      1. Ach das sind die Übergänge? Die muss ich die ganze Zeit immer übersehen haben, aber scheinbar ja alle anderen auch, die da immer IRGENDWO die Straße überqueren.

      Das könnte Sie auch interessieren …

      Stesad-Studie: Neubau einer Schwimmhalle an der Wurzener Straße möglich

      Ein Schwimmbad-Neubau in Pieschen ist möglich. Das Areal rings um das Sachsenbad kann so geordnet werden, dass es hier Platz für eine Schwimmhalle >>>

      Städtisches Klinikum: Nach Bürgergespräch weitere Bürgerbeteiligung geplant

      Etwa 80 Interessierte haben gestern Abend am Bürgergespräch zur Zukunft des Städtischen Klinikums teilgenommen. Während der gut 90 Minuten >>>

      Wertstoffhof Kaditz kurzfristig geschlossen

      Der Wertstoffhof Kaditz auf der Scharfenberger Straße 146 ist ab heute kurzfristig „wegen betriebsbedingter Einschränkungen“ >>>

      Mit Freude bei der Arbeit. Alexandre zeigt, wie Sekt in der Flasche gärt. Foto. Elisabeth Renneberg
      Alexandre Dupont de Ligonnès und der Wein, der aus Pieschen in die Welt geht

      Im Herzen einer Lagerhalle schlummert die Kesse Comtesse Seite an Seite mit ihren drei Geschwistern friedlich ihrem Erwachen entgegen. >>>

      Stadtbezirksbeirat: Hochwasserschutz – Jubiläen – Treppenanlage in der Zinggstraße

      Gleich zwei Neuerungen gab es bei der gestrigen Sitzung des Stadtbezirksbeirates Pieschen. Die Beratung fand im Gemeindesaal der Musikschule >>>