Stilzeit Rona Hußke-Diebel

Rona Hußke-Diebel eröffnet „Stilzeit. Mode und Make up“ in der Leipziger Straße 82

Stilzeit. Mode und Make up gibt es seit gestern in einer neuen Boutique in der Leipziger Straße 82. Rona Hußke-Diebel bietet hier Mode aus verschiedenen Designerkollektionen und Make up-Workshops an. Die Regale und Kleiderstangen quellen nicht über, die Stücke hängen und stehen übersichtlich geordnet, einige sind besonders in Szene gesetzt. Alle Teile kosten weniger als 100 Euro. „Das soll auch so bleiben“, sagt die Geschäftsfrau. Für die Workshops hat sie einen gesonderten Bereich im hinteren Teil des Ladengeschäftes eingerichtet.

Die Geschäftsidee der 44-Jährigen beschränkt sich nicht auf Modeverkauf und Workshops. Sie hat weitere Angebote entwickelt: So kommt sie für einen Kleiderschrank-Check nach Hause oder ist die einfühlsame Einkaufsbegleiterin für Unentschlossene. Beim Kleiderschrank-Check werden Unmodernes oder auch Fehlkäufe aussortiert. Und dann, so sagt sie, „zeige ich meinen Kunden, welche Teile Sie tragen sollten und wie Sie Ihre Kleidung immer wieder neu kombinieren können“.

Stilzeit Leipziger Straße 82

In nur zwei Wochen war das Geschäft eingerichtet. Foto: W. Schenk

Und wie läuft eine Einkaufsbegleitung ab? „Dazu gehört ein Vorgespräch, das auch telefonisch möglich ist, und dann der begleitete Einkauf in zwei oder drei ausgewählten Geschäften. Egal ob es um ein elegantes Kleid, das neue Business-Outfit, coole Partyklamotten oder das Passende für den Traumurlaub geht, ich orientiere mich bei den Vorschlägen nach dem Geldbeutel und dem Modewunsch meiner Kunden“, beschreibt Rona Hußke-Diebel ihren Service.

Der erste Make-up-Workshop hat bereits stattgefunden. Dabei sei es nicht ausgeblieben, dass zwischendurch auch in den Regalen gestöbert wurde. „Und ich habe die ersten Stücke bereits verkauft“, freute sie sich. Bei der Stilzeit kann man auch ein VIP-Shopping buchen. Dann werde das Geschäft für den gemieteten Zeitraum geschlossen und bei Bedarf auch die Vorhänge vorgezogen. „Wenn sich hier zum Beispiel Freundinnen verabreden und bei einem Glas Sekt neue Mode ausprobieren, kann das sehr lustig werden“, beschreibt die Geschäftsfrau die Idee.

Stilzeit Schaufenster 2411

Aktualisierung: Am Freitagabend waren dann auch die Schaufenster gestaltet. Foto: W. Schenk

Vor drei Jahren ist Rona Hußke-Diebel aus Thüringen nach Dresden gezogen. „Die Liebe war’s“, sagt sie. Im Frühjahr hat sie sich beruflich neu orientiert. „Ich habe viele Jahre in einer Frühförderstelle und in der Betreuung von Familien mit behinderten Kindern gearbeitet. Das hat seinen Tribut gefordert“, sagt sie. Die Entscheidung, ihr geliebtes Hobby zum Beruf zu machen, sei allmählich gereift, genau wie die Idee, statt Make up-Workshops doch etwas mehr anzubieten. Mit einem Existenzgründerseminar hat sie sich kaufmännisch fit gemacht.

Modeboutiquen sind in Pieschen sehr dünn gesät, meint Rona Hußke-Diebel und hofft nun darauf, dass sie die richtige Standortwahl getroffen hat. Erst vor zwei Wochen hat sie nach längeren Recherchen den Mietvertrag unterschrieben. „Die Größe, die Lage des Geschäfts und der Preis hätten gepasst“, sagt sie.

Am Sonnabend wird offiziell die Eröffnung gefeiert. Von 10 bis 17 Uhr ist dann Stilzeit in der Leipziger Straße 82.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Kostenloser Geschirrverleih „Tellertausch und Gläserrücken“ sucht Besteck und verschenkt Geschirr

Seit vorgestern verschenkt der kostenlose Geschirrverleih „Tellertausch & Gläserrücken“ in der Großenhainer >>>

Suchtbericht 2018: Neuer Rekord bei Cannabis – Verhaltenssüchte auf Platz 2

Alkohol bleibt die Problemdroge Nummer eins unter den Dresdnerinnen und Dresdnern. Danach folgen bereits sogenannte Verhaltenssüchte >>>

Fernwärme für Pieschen: Neuer Bauabschnitt startet rings um die Eisenberger Straße

Morgen beginnen die Bauarbeiten für einen weiteren Abschnitt im Projekt „Fernwärmeerschließung Pieschen“. Der neue Bauabschnitt >>>

SPD Pieschen lädt zum Bürgergespräch – Wie weiter am Leipziger Bahnhof?

Beim Bürgergespräch am kommenden Donnerstag will sich die SPD Pieschen mit ihren Gästen über die Zukunft des Areals am Alten Leipziger >>>

Schulbauten: Finale in der Leisniger Straße – Reparaturen an 144. Grundschule

In der Leisniger Straße 76 wird intensiv an der Fertigstellung des Schulneubaus gearbeitet. Das Gebäude neben dem Förderzentrum „A.S. >>>