Angela Benker, Mathias Tholey, Cora Schmelzer, Thomas Stoffels und Christian Fenner produzieren den Super-Riegel Nucao

Nucao? Nu gloar! – Ein Riegel erobert Dresden

Die zwei Studenten Mathias Tholey und Thomas Stoffels schwitzten regelmäßig über ihrem Wirtschaftsingenieurstudium in England. Der Kopf zermartert, der Magen leer und der Snackautomat bot immer dasselbe: klebrige Zuckerriegel, nach denen man weder satt noch fit war. Da begannen beide auf eigene Faust in der Küche zu experimentieren. Heraus kam ein ungewöhnlicher Kakao-Riegel, der bald im Freundeskreis heiß begehrt war. Heute ist daraus ein junges Unternehmen mit Sitz in Pieschen geworden.

Beim klassischen Snackriegel denkt man an Karamell, Nüsse und süße Schokolade. Doch damit hat Nucao nichts gemein. Wäre der Bio-Snack eine Zeichentrickfigur, trüge sie Strumpfhosen und ein rotes Cape, denn dank ihrer Zutaten wie Hanfsamen, Rohkakao und Mandeln ist er eine wahre Energiebombe. So beschreibt es zumindest sehr überzeugend Christian Fenner, der als Dritter im Bunde zum fünfköpfigen Team der Nutritious Solutions GmbH stieß.

roh, vegan, nicht süß und sehr nahrhaft

roh, vegan, nicht süß und sehr nahrhaft

Drei Snack-Riegel hat das Team gemeinsam mit Lebensmittelchemiker Tom Teichert entwickelt: Mandel-Chia, Kokos-Zimt und Espresso. Sie stecken in handgefalteten Verpackungen in seifigen Farben und sehen dadurch ein bisschen wie eine Medikamentenschachtel aus. „Das ist nicht so weit hergeholt“, bestätigt Christian. „Nucao ist keine Süßigkeit, sondern funktionales Essen, das satt macht und Energie gibt.“ Das soll von der Universität Jena in Studien auch noch wissenschaftlich bewiesen werden. Um alle gesunden Inhaltsstoffe zu erhalten, werden die rein pflanzlichen Zutaten sämtlich unter 42° Celsius verarbeitet, erläutert Christian.

Das passiert alles in der Manufaktur auf der Bürgerstraße 74, an deren Scheiben ein schlichtes handschriftliches Schild auf die Produktion hinweist. Noch. Bei einer Crowdfunding-Kampagne sammelte das Nucao-Team mehr als das Doppelte des benötigten Geldes und schlitterte so in den ersten Großauftrag von 8.000 Riegeln. „Wir sind gerade dabei, uns bei Feinkostläden und Biomärkten in ganz Dresden vorzustellen“, sagt Fenner. Auch online soll der Superriegel unter’s Volk gebracht werden. Was als Küchenexperiment begann, ist jetzt ein vielversprechendes Start-Up-Unternehmen.

Christian Fenner, verantwortlich für das Marketing

Christian Fenner, verantwortlich für das Marketing

Im Jahr 2015 entstand die Idee, 2016 bekam das Team das Exist-Gründerstipendium zugesprochen. „Dort standen wir in einer Reihe mit IT-Firmen“, erinnert sich Christian. „Das war schon ein seltsames Gefühl.“ Nach Dresden verschlug es die Aachener Jungs aus privaten Gründen. Das „Nu“ in Nucao spielt übrigens auf das englische Wort nutrition, Ernährung, an. „Viele Leute vermuten aber einen Zusammenhang mit dem sächsischen Wort“, sagt Christian lachend. Mittlerweile produziert das Team etwa 1.000 Riegel am Tag. Die Menge soll noch verdreifacht werden.

Nun darf ich endlich probieren. Die knisternde Folie, aus der ich das Nährwertwunder pelle, ist hundertprozentig kompostierbar. Die Nüsse und Samen in der Kakaohülle knacken zwischen den Zähnen und Christian schaut gespannt. Süß ist das nur mit Kokosblütensirup verfeinerte Machwerk wirklich kein bisschen, zu herb aber auch nicht. Es schmeckt … wie herzhafte Schokolade. Wieder vor der Tür nehme ich noch einen Bissen. Hmm, das ist der mit Espresso. Der Wind bläst auf dem schneeigen Elberadweg und ich gönne mir noch ein Stück vom Kokosriegel. Jetzt habe ich schon zwei ganze weg und mir ist immer noch nicht so übel wie Evelyn Hamann nach dem Drögel-Riegel. Zuhause angekommen sind nur die leeren Verpackungen. Wo war nochmal der nächste Bio-Laden?

Nutritious Solutions GmbH
Bürgerstraße 74
www.nucao.de

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Verdächtiges Ansprechen von Kindern in der Bürgerstraße – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht dem Fall eines verdächtigen Ansprechens von Kindern im Stadtteil Pieschen nach. Ereignet hat sich der Vorfall am Donnerstag, >>>

Lommatzscher Straße: Heizdecke löst Brand aus

Am Freitagabend gegen 22.50 ging bei der Feuerwehr ein Notruf aus der Lommatzscher Straße in Mickten ein. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoß >>>

Restaurant Rausch: Jetzt mit Mittagstisch am Sonntag und Dub-Brunch im Keller

Bis kurz vor der Öffnung soll es ein Geheimnis bleiben: Das Menü zum ersten Sonntags-Mittagstisch im Restaurant Rausch. Sicher ist nur, >>>

Nicole Rothländer führt jetzt die Geschicke der Watzke-Häuser

Eine tolle Sommersaison für alle Watzke-Häuser. Das ist der größte Wunsch von Nicole Rothländer. Sie trägt seit 1. Januar als Geschäftsführerin >>>

Jubiläum einer Freistätte: Der Rote Baum wird 30

Tilo Kießling war gerade 19 als die DDR starb. Er konnte sich damals zu keiner Partei bekennen. Vielleicht beobachtete er geneigt, dass die >>>