mülltonnen leisniger platz

Mülltonnen am Leisniger Platz – Kunst oder doch nicht?

Ein Kunstobjekt aus Mülltonnen bot sich am Wochenende vor den Häusern am Leisniger Platz 5/6. Das Kunstwerk hat offenbar noch keinen Namen – es stand dort ohne jede Beschilderung. Ob es ein Statement zur Bundestagswahl war oder eine Inspiration nach dem Besuch beim Theaterfest der Generationen im nahe gelegenen Zentralwerk in der Riesaer Straße – wir wissen es nicht. Vielleicht ist es auch hochprozentigen Anregungen entsprungen – das wäre bei Kunst nicht das erste Mal. Es könnte der Beginn einer großen Künstlerkarriere sein. Auf jeden Fall hat Tanja es entdeckt und für die folgenden Generationen erst einmal festgehalten.

Namensvorschläge für das Kunstwerk bitte ins Kommentarfeld schreiben.

 

 

      Eine Meinung zu “Mülltonnen am Leisniger Platz – Kunst oder doch nicht?

      1. Jansagt:

        Der schiefe Müll von Pieschen.

      Das könnte Sie auch interessieren …

      Stesad-Studie: Neubau einer Schwimmhalle an der Wurzener Straße möglich

      Ein Schwimmbad-Neubau in Pieschen ist möglich. Das Areal rings um das Sachsenbad kann so geordnet werden, dass es hier Platz für eine Schwimmhalle >>>

      Städtisches Klinikum: Nach Bürgergespräch weitere Bürgerbeteiligung geplant

      Etwa 80 Interessierte haben gestern Abend am Bürgergespräch zur Zukunft des Städtischen Klinikums teilgenommen. Während der gut 90 Minuten >>>

      Wertstoffhof Kaditz kurzfristig geschlossen

      Der Wertstoffhof Kaditz auf der Scharfenberger Straße 146 ist ab heute kurzfristig „wegen betriebsbedingter Einschränkungen“ >>>

      Mit Freude bei der Arbeit. Alexandre zeigt, wie Sekt in der Flasche gärt. Foto. Elisabeth Renneberg
      Alexandre Dupont de Ligonnès und der Wein, der aus Pieschen in die Welt geht

      Im Herzen einer Lagerhalle schlummert die Kesse Comtesse Seite an Seite mit ihren drei Geschwistern friedlich ihrem Erwachen entgegen. >>>

      Stadtbezirksbeirat: Hochwasserschutz – Jubiläen – Treppenanlage in der Zinggstraße

      Gleich zwei Neuerungen gab es bei der gestrigen Sitzung des Stadtbezirksbeirates Pieschen. Die Beratung fand im Gemeindesaal der Musikschule >>>