Übigau Schloss 3108 Straßenansicht

Medienbericht: Schloß Übigau ist verkauft

Für das unter Denkmalschutz stehende Schloß Übigau ist offenbar ein neuer Investor gefunden worden. Die bisherige Eigentümerin Ingrid Schinz aus Heidelberg, habe über das Ingenieurbüro Linke mitteilen lassen, dass sie das Objekt an regionale Investoren verkauft habe, schreibt die Sächsische Zeitung heute in ihrer Onlineausgabe. Als einen der neuen Eigentümer nennt sie Frank Wießner. Er ist Geschäftsführer der Dresdner Max Wiessner Baugeschäft GmbH. Das Unternehmen realisiert zur Zeit zum Beispiel das Projekt Hafen01 im Areal Hafenstraße/Uferstraße. Zudem will Wießner das Narrenhäusel an der Augustusbrücke wieder aufbauen.

In der Anlage gebe es mehrere Eigentümer, wird Wießner bei sz-online zitiert. Gemeinsam wolle man nun schnell ein Konzept für die künftige Nutzung des Schlosses und der Nebenanlagen entwickeln und die Sanierung beginnen. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Noch im April war im Geschäftsbereich von Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Linke) an einer Vorlage gearbeitet worden, die den Kauf von Schloß Übigau durch die Stadt zum Ziel hatte. Allerdings fehlte hier ein Finanzierungsvorschlag für die kalkulierte rund 1,3 Millionen Euro.

0 Meinungen zu “Medienbericht: Schloß Übigau ist verkauft

    Das könnte Sie auch interessieren …

    Busfahrer von Jugendlichem beschimpft und geschlagen

    Gestern Abend gegen 20.50 Uhr ist ein Busfahrer der Dresdner Verkehrsbetriebe von einem Jugendlichen angegriffen worden. Der 17-Jährige >>>

    Schimmel Projects zeigt „Adern auf der Stirn“ von Paul Barsch

    Am Donnerstag eröffnet Paul Barsch seine Ausstellung „Adern auf der Stirn“. Bereits zum fünften Mal hat die Galerie Schimmel >>>

    DRK Kleiderladen FairKauf braucht dringend Kleiderspenden

    Der DRK Kleiderladenladen FairKauf in der Osterbergstraße braucht dringend Kleiderspenden. „Wer gerade dabei ist, Platz in seinem >>>

    Kunstforum RadioLenck zeigt Sylvia Pásztor mit „toternst“

    Nach einer dreimonatigen Pause startet das Kunstforum RadioLenck am Sonnabend ins Jahr 2018. Mit „toternst“ von Sylvia Pásztor >>>

    Radwege und Fußwege im Ortsamt Pieschen – 2018 nur wenige Verbesserungen geplant

    Der Zustand von Radwegen und Gehwegen im Ortsamtsbereich Pieschen scheint besser zu sein als ihr Ruf. Das zumindest geht aus dem Maßnahmepaket >>>