Friseur Serish Khan Ausbildung

Kraftfahrzeugmechatroniker und Friseur bleiben beliebteste Ausbildungsberufe

Kraftfahrzeugmechatroniker ist auch 2017 der beliebtester Ausbildungsberuf im Kammerbezirk Dresden. Mit 297 neu unterschriebenen Lehrverträgen behauptet die Ausbildung deutlich ihre Spitzenposition. Auf den Plätzen folgen Friseur, Elektroniker, Tischler und Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Beliebteste Ausbildungsberufe:

  • Kraftfahrzeugmechatronikers – 297
  • Friseur – 182
  • Elektroniker – 152
  • Tischler – 110
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik – 106

Der positive Trend im Bereich der Ausbildungszahlen halte auch in diesem Jahr an, erklärte Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden. 2.132 neu abgeschlossenen Lehrverträge, darunter 581 Frauen und 1.551 Männer, würden das belegen. Dies seien 8,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Trend halte nun bereits das fünfte Jahr.

Das Handwerk wolle den jungen Leuten mit seinen 130 Ausbildungsberufen eine Perspektive bieten. „Auch 2018 setzen wir uns mit großem Engagement für die Attraktivität einer Berufsausbildung im Handwerk und den anschließenden Weiterbildungsmöglichkeiten ein“, betonte Brzezinski.

Die nächste Gelegenheit, sich über Aus- und Weiterbildung sowie Existenzgründung im Handwerk zu informieren, biete die Messe „KarriereStart“. Auf dieser sei die Handwerkskammer Dresden gemeinsam mit ihren Innungen vom 19. bis 21. Januar 2018 vertreten.

Etwa 22.300 Handwerksbetriebe sind im Kammerbezirk Dresden, zu dem die Kreise Görlitz, Bautzen, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie die Landeshauptstadt Dresden gehören, registriert. Die Unternehmen haben gemeinsam etwa 125.000 Beschäftigte und bilden 5.100 Lehrlinge aus.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Pestalozzi-Gymnasium: Außenanlagen werden saniert – Wasserschaden in den Ferien

Die Schüler des Pestalozzi-Gymnasiums werden sich freuen. Denn die Stadt saniert die Außen- und Sportflächen ihrer Schule. Dafür gab es >>>

Aprikosengarten – Gemeinschaftliches Gärtnern als Demokratie-Projekt

Wer in der Stadt wohnt und Lust auf Gärtnern hat, muss sich meist mit dem Bepflanzen des Balkons zufriedengeben. Doch der „Aprikosengarten“ >>>

Förderzentrum „A. S. Makarenko“ jetzt an einem Standort in der Leisniger Straße

Fliegender Wechsel im Schulneubau in der Leisniger Straße 78. Nachdem das Gymnasium Pieschen nach einem Jahr an dem Interimsstandort wieder >>>

Schulcampus Gehestraße startet mit 1.600 Schüler und einigen Provisorien

Stesad-Geschäftsführer Axel Walther ist erleichtert. Erst seit vergangenem Donnerstag steht fest, dass der Unterricht auf dem neuen >>>

19-jähriger Autodieb und Verkehrsraudi muss in Untersuchungshaft

Der 19-Jährige, der am Montagabend auf der Flucht vor der Polizei erst in Pieschen gestoppt werden konnte, muss auf Antrag der Staatsanwaltschaft >>>