144., Grundschule

Jugendliche schießen mit Softairwaffe auf Hortkinder und Lehrerin

Ein 18-Jähriger hat gestern Nachmittag mehrere Hortkinder und eine Lehrerin der Grundschule in der Micktner Straße mit einer Softairwaffe beschossen und die 35-jährige Frau dabei verletzt. Die Schüler der dritten Klasse waren zum Spielen hinter der Turnhalle. „Als die Lehrerin die Kinder zurückführte, wurde sie von zwei zunächst unbekannten Geschossen an Hinterkopf und Schulter getroffen“, erklärte ein Polizeisprecher. Bei weiteren Befragungen habe sich dann herausgestellt, dass auch ein neunjähriges Mädchen und zwei gleichaltrige Jungen getroffen worden seien.

Die Lehrerin sei leicht verletzt worden, habe aber nicht ärztlich behandelt werden müssen, bei den Kindern seien die Geschosse offenbar an den Winterjacken abgeprallt ohne Schaden zu verursachen.

Zeugen hatten zwei Jugendliche in einer benachbarten Erdgeschosswohnung beobachtet, die dort mit einer Waffe hantierten. Die alarmierte Polizei sei daraufhin mit acht besonders ausgebildeten und ausgerüsteten Einsatzkräften zu der Wohnung in der Herbststraße angerückt, so der Polizeisprecher. Den 18-jährigen Wohnungsinhaber konnten die Beamten an der nahegelegenen Haltestelle ermitteln. In der Wohnung habe dieser den Polizisten eine Softairwaffe in der Form eines G36-Gewehres übergeben. Passene Munition wurde ebenfalls festgestellt. Nach Aussagen des 18-Jährigen habe sein Kumpel geschossen. Die Polizei habe ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und sucht nun den noch unbekannten Mittäter.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

„Versuchst du’s mal mit Malen“ – Heinz Veit

Seit seiner Kindheit liebt Heinz Veit das Malen. Jetzt hat der Pieschener seine erste Ausstellung – im Alter von 94 Jahren. Heute wurde >>>

Zusammenstoß auf Kreuzung – Polizei sucht Zeugen

Am Montagabend gegen 21.10 Uhr ist es an der Kreuzung Leipziger Straße/ Lommatzscher Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrerin >>>

Mehr Autoverkehr in den Pieschener Melodien – Anwohner und Nutzer sehen Kinder und Fußgänger gefährdet

100 Euro Bußgeld sieht der aktuelle Katalog für Autofahrer vor, die in einer Spielstraße mit einer Geschwindigkeit zwischen 26 und 30 >>>

Einbruch in Büro – Kleintransporter gestohlen

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in ein Bürogebäude an der Leipziger Straße eingebrochen. Über eine Feuertreppe haben sie >>>

Brendler‘s Geschichten: Der Leisniger Platz in Pieschen

Als der stadtnahe Arbeitervorort Pieschen am 1. Juli 1897 in die Haupt- und Residenzstadt Dresden eingemeindet wurde, musste etwa die Hälfte >>>