Drewag Fernwärme Baustelle

Fernwärmeleitung für Pieschen: Neue Baustelle in der Leipziger Straße

Anfang November macht die Drewag eine weitere Baustelle für die Fernwärmeerschließung von Pieschen auf. „Dies ist ein technisch anspruchsvoller Bauabschnitt auf einer Länge von 280 Metern“, erklärte Drewag-Sprecherin Gerlind Ostmann. Gebaut werde auf der Leipziger Straße ab der Gothaer Straße bis zum Alexander-Puschkin-Platz und weiterführend in der Erfurter Straße. Anspruchsvoll, weil auf einer Länge von 45 Metern die Rohre mittels einer Durchörterung verlegt werden. Dabei rammen die Fachleute 60 Zentimeter dickes Schutzrohr durch das Erdreich. Danach wird es leergespült, um die eigentlichen Rohre aufnehmen zu können.

Außerdem, so Ostmann, müssten vorhandene Trinkwasser- und Abwasserleitungen sowie Erdgasanschlüsse umverlegt werden.

Während der Bauarbeiten sollen Zufahrt und Ausfahrt in die Gothaer Straße mit einer Ampel geregelt werden. Der Fußweg werde in den einzelnen Bauphasen angepasst und ebenfalls mit Ampeln ausgestattet. Die Arbeiten in diesem Abschnitt enden voraussichtlich Ende März 2018. Rund 1,72 Millionen verbauen die Experten der Drewag Netz hier.

Das Gesamtprojekt Fernwärme für Dresden Nord-West werde durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert und sei ein wichtiger Bestandteil der weiteren Reduzierung der CO2-Emissionen in der Stadt. Dabei sei für den Ortsamtsbereich Pieschen der Anschluss an das Gasturbinenkraftwerk in der Nossener Brücke die effektivste Lösung, hatten Drewag-Experten ermittelt. Dies sei wirtschaftlicher, als die derzeitigen Insellösungen mit den Blockheizkraftwerken.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Verletzter Senior von Polizeihubschrauber gefunden – Fußgängerin verletzt – Jugendliche überfallen

Am Montag hat die Besatzung eines Polizeihubschraubers einen 78-jährigen Mann gefunden, der vermisst wurde und sich in einer hilflosen >>>

Zum Zehnten! Jubiläumsshow Mafia Mia! bis Mitte Januar im Ostra Dome

Der Pate ist wieder da! Darüber freuen sich eine Menge Leute, schließlich geht es nicht um den berüchtigten Gangsterboss, sondern um den >>>

150 Jahre Straßenbahn: Viele Fotos und menschelnde Geschichten zum Jubiläum

Am 26. September 1872 rumpelte die erste Pferdebahn von Dresden ins Fischerdörfchen Blasewitz. Die Strecke bildete die Keimzelle für ein >>>

Hitlergruß und sexuelle Belästigung – Zigarettenautomat beschädigt

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Mann wegen sexueller Belästigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. >>>

Waschen statt Wegwerfen? Stephanie Oppitz bietet mit ihrer Windelmanufaktur eine Lösung

Bei Windeln scheiden sich die Geister. Die einen schwören auf die günstigeren Einweg-Windeln von DM, die anderen kaufen doch lieber Marken-Einweg-Windeln >>>