„Der (des)informierte Bürger im Netz“ – Diskussion mit Buchautor Wolfgang Schweiger

schweiger wolfgang

Das Donnerstagsgespräch in der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung in der Schützenhofstraße beschäftigt sich dieses Mal mit der Frage, wie soziale Medien die Meinungsbildung verändern. Dazu hat der Veranstalter den Wissenschaftler und Autoren Wolfgang Schweiger eingeladen, um dessen Buch „Der (des)informierte Bürger im Netz“ zu besprechen. Gemeinsam mit Joachim Amm von der Landeszentrale für politische Bildung werden sie darüber reden, ob die sozialen Medien zu einer einseitigen Pseudo-Informiertheit von Bürgern führen und damit die Polarisierung der Gesellschaft verstärken.

Lange seien journalistische Medien, alternative Angebote und die öffentliche Kommunikation unter Bürgern voneinander getrennt gewesen. In Facebook, YouTube, Google und Co. vermischen sie sich jetzt. Nachrichten, Verschwörungstheorien und Hasskommentare stehen direkt nebeneinander. Das überfordert die Medienkompetenz vieler Bürger. Obwohl sie das Nachrichtengeschehen kaum überblicken, fühlen sie sich gut informiert, heißt es im Klappentext des Buches von Wolfgang Schweiger.

Schweiger ist Professor an der Universität Hohenheim (Stuttgart) und leitet dort seit 2013 das Fachgebiet „Kommunikationswissenschaft insbesondere interaktive Medien- und Onlinekommunikation“.  Zuvor war er vier Jahre an der TU Ilmenau als Leiter des Fachgebiets „Public Relations mit dem Schwerpunkt Technikkommunikation“.

 

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Radwege und Fußwege im Ortsamt Pieschen – 2018 nur wenige Verbesserungen geplant

Der Zustand von Radwegen und Gehwegen im Ortsamtsbereich Pieschen scheint besser zu sein als ihr Ruf. Das zumindest geht aus dem Maßnahmepaket >>>

Einbrecher in Hellerhofstraße gestellt

Gestern Abend gegen 19.15 Uhr hat die Dresdner Polizei einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der 30-jährige Dresdner war auf >>>

Förderzentrum „A.S. Makarenko“ erreicht Endrunde für Sächsischen Schulpreis

Das Förderzentrum zur Lernförderung „A.S. Makarenko“ hat die Endrunde im Wettbewerb um den Sächsischen Schulpreis 2018 >>>

Zwei Autos in Mickten und Pieschen gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag im Elbvillenweg einen gesichert abgestellten, schwarzen VW Golf IV entwendet, teilte >>>

87 Mitglieder der SPD Pieschen stimmen über Groko ab – knapp 30 Neuzugänge

87 Mitglieder hat die SPD Pieschen. Sie können an dem Mitgliedervotum über den Koalitionsvertrag teilnehmen. Knapp 30 von ihnen sind >>>