„Der (des)informierte Bürger im Netz“ – Diskussion mit Buchautor Wolfgang Schweiger

schweiger wolfgang

Das Donnerstagsgespräch in der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung in der Schützenhofstraße beschäftigt sich dieses Mal mit der Frage, wie soziale Medien die Meinungsbildung verändern. Dazu hat der Veranstalter den Wissenschaftler und Autoren Wolfgang Schweiger eingeladen, um dessen Buch „Der (des)informierte Bürger im Netz“ zu besprechen. Gemeinsam mit Joachim Amm von der Landeszentrale für politische Bildung werden sie darüber reden, ob die sozialen Medien zu einer einseitigen Pseudo-Informiertheit von Bürgern führen und damit die Polarisierung der Gesellschaft verstärken.

Lange seien journalistische Medien, alternative Angebote und die öffentliche Kommunikation unter Bürgern voneinander getrennt gewesen. In Facebook, YouTube, Google und Co. vermischen sie sich jetzt. Nachrichten, Verschwörungstheorien und Hasskommentare stehen direkt nebeneinander. Das überfordert die Medienkompetenz vieler Bürger. Obwohl sie das Nachrichtengeschehen kaum überblicken, fühlen sie sich gut informiert, heißt es im Klappentext des Buches von Wolfgang Schweiger.

Schweiger ist Professor an der Universität Hohenheim (Stuttgart) und leitet dort seit 2013 das Fachgebiet „Kommunikationswissenschaft insbesondere interaktive Medien- und Onlinekommunikation“.  Zuvor war er vier Jahre an der TU Ilmenau als Leiter des Fachgebiets „Public Relations mit dem Schwerpunkt Technikkommunikation“.

 

Kommentare sind geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Begegnungszentrum Impuls sucht Bilder, Collagen und Fotos zum Thema „Berge und Mee(h)r …“

Das Team des DRK Begegnungszentrums Impuls sucht noch Kunstwerke zum Thema „Berge und Mee(h)r…“. Sie sollen in der >>>

Motor Mickten erneuert Sporthallenbeleuchtung – Freistaat gibt 28.000 Euro dazu

Mit 28.000 Euro unterstützt der Freistaat die Erneuerung der Beleuchtung in der Sporthalle des Vereins Motor Mickten. Innenminister >>>

Gehestraße gesperrt: Baubeginn für neue Fernwärmetrasse in Pieschen

Seit Montag ist die Gehestraße eine Sackgasse. Die Bauarbeiten für die neue Fernwärmetrasse haben begonnen. Im ersten Abschnitt zwischen >>>

Berufsorientierung: 9. Oberschule kooperiert mit Stadtentwässerung und NH Hotel

„Es gibt Mädchen, die haben noch nie einen Fußboden gewischt“, meint Jens Schmidt, Küchenchef im NH Hotel in der Hansastraße, >>>

Vermisster Mann wieder da – Seniorin fällt nicht auf Trickbetrüger rein

Der seit dem 5. Juni 2017 vermisste 42-jährige Rouven L. aus der Lommatzscher Straße ist wieder da. Der Mann sei von Bekannten in der Stadt >>>