Höffner 2812

Neueröffnung Möbelhaus Höffner: 18.450 Besucher am ersten Tag

18.450 Besucher hat das neu eröffnete Möbelhaus Höffner im Elbepark Dresden gestern gezählt. Vor einem Jahr waren es am gleichen Tag 9.800. Drei Monate war das Haus wegen umfassender Umbauarbeiten geschlossen. Der Ansturm am ersten Einkaufstag nach Weihnachten war riesig und ließ auch am Mittwoch noch nicht nach. Die Besucher nahmen lange Wartezeiten auf den Zubringerstraßen in Kauf, auf der A 4 gab es zeitweise längere Rückstaus, obwohl die Elbepark-Besucher schon zusätzlich den Standstreifen zum Abfahren nutzten.

Höffner 2812 eingang

Schon im Eingangsbereich locken günstige Angebote. Foto: W, Schenk

„Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen“, freute sich Rita Reuther im Gespräch. Sie ist seit Dezember 2015 die Hausleiterin von Höffner in Dresden. „Ich bin beide Tage im Haus unterwegs gewesen. Die Kunden waren gut drauf und neugierig auf die neuen Angebote. Es ging sehr freundlich zu“, schildert sie ihre Beobachtungen. Durch umfangreiche Umbauten sei ein ganz neues Raumgefühl entstanden. Außerdem wurden die Verkaufsflächen für Lampen, Elektroartikel und Gardinen verkleinert. Zugelegt habe man beim Küchenangebot. Neu sei auch die große Aktionsfläche im Eingangsbereich. „Die wollen wir für unsere Sonderaktionen nutzen. Jetzt stehen dort zum Beispiel Couchgarnituren“, erklärt die Hausleiterin.

Zwanzig neue Mitarbeiter verstärken jetzt das Höffner-Team in Dresden und lassen es auf insgesamt 238 anwachsen. „Mit dem zusätzlichen Personal wollen wir den Service für die Kunden verbessern. Jeder soll schnell bedient werden“, nennt Reuther die Zielrichtung. Für die ersten 14 Tage sind 60 Fachverkäufer aus den 18 anderen Höffner-Möbelhäusern von Hamburg bis München nach Dresden gekommen. „Sie helfen uns, den Publikumsansturm zu bewältigen“, sagt Rita Reuther. Besonders stolz ist sie auf das neue Restaurant. „Die Kunden können den Köchen hier beim Zubereiten der Gerichte zuschauen“, meinte sie und weiß aus ihren fünf Jahren Hausleiterin in Chemnitz, wie gut dieses Angebot ankommt. Dort habe man zum ersten Mal dieses Konzept für Sachsen erprobt.

Höffner 2812 wegweiser

Hilfe bei der Orientierung ist notwendig. Foto: W. Schenk

Möbel-Höffner ist Teil der Krieger-Gruppe. Zum Möbel-Imperium von Kurt Krieger gehören 19 Höffner-Märkte, acht Einrichtungshäuser von Möbel Kraft und 27 Sconto-Filialen. Der Gesamtumsatz des Unternehmens wird auf etwa zwei Milliarden Euro geschätzt. Das Vorhaben, in Dresden in der Lommatzscher Straße eine weitere Sconto-Filiale zu errichten, hatte die Krieger-Gruppe 2015 aufgegeben. Statt dessen soll hier ein großes Auslieferungslager gebaut werden.

Diesen Plänen haben der Ortsbeirat Pieschen und der Stadtrat bereits zugestimmt. Weil 8.000 Quadratmeter Möbel-Verkaufsfläche für einen Sconto-Markt entfallen, erhielt Höffner die Genehmigung, die Verkaufsfläche für Möbel um 5.600 Quadratmeter aufzustocken. Die waren ursprünglich für Sortimente aus dem Bau- und Gartenmarkt festgeschrieben.

Mit dem neuen Auslieferungslager reagiert Höffner auf die zunehmende Konkurrenz auf dem Online-Möbelmarkt. Von den etwa 32 Millarden Euro Gesamtumsatz der Möbelbranche in Deutschland entfielen nach Angaben des E-Commerce-Verbandes BEVH 2015 bereits 2,7 Milliarden Euro auf den Onlinehandel. Als Einzugsbereich für das neue Lager nennt der entsprechende Bebauungsplan die Regierungsbezirke Dresden und Chemnitz. Außerdem werde an dem neuen Standort die Lagerkapazität für das Höffner-Möbelhaus erweitert.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Dreckecke Papiercontainer: Neuer Entsorger muss Versäumnisse des Vorgängers nacharbeiten

Der Containerstandplatz für Altpapier und Glas an der Ecke Konkordienstraße / Torgauer Straße ist ein Schandfleck. Papier und Pappe >>>

Hausbau Konkordienstraße 53: Sperrung bis Ende Februar – Pieschener Familien kaufen Wohnungen – Gartenhaus noch zu haben

Die Konkordienstraße bleibt zwischen Torgauer Straße und Leipziger Straße noch bis Ende Februar gesperrt. Nur Fußgänger und Radfahrer >>>

Randalierer in der Leisniger Straße – Büroeinbruch in Großenhainer Straße

Dresdner Polizisten haben Samstagnacht gegen 00.40 Uhr auf der Leisniger Straße vier junge Randalierer gestellt. Die Gruppe hatte in >>>

„War das schon alles“ – Laurentiuskirchgemeinde lädt zur Diskussion über Glaubensfragen

Eine intensive Beschäftigung mit den Sinnfragen des Lebens bietet die Laurentiuskirchgemeinde jetzt an. An zwölf Abenden können spirituell >>>

Gegenüber vom Brauhaus entsteht ein „Kleines Watzke“ – Ticketverkauf zieht um

14 Arbeitsplätze und Lagerkapazitäten für vier Tanks mit dem Fassungsvermögen von 280 Fünfzigliter-Fässer. „Ja“, >>>