Thema: Ortsbeirat

Großenhainer Platz Gleissanierung 0605

Großenhainer Platz: 500 Meter neue Gleise und Radwege – barrierefreie Haltestellen

Die Straßenbahngleise auf der Großenhainer Straße im Abschnitt zwischen Conradstraße und Fritz-Reuter-Straße sollen saniert werden. Auf einer Länge von 500 Metern wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe die dringend sanierungsbedürftigen Gleise erneuern und den Gleisachsabstand auf drei Meter erweitern. Die beiden Haltestellen am Großenhainer Platz sollen nach dem Umbau barrierefrei sein. Der Ortsbeirat Pieschen hatte bereits am Dienstag dem Projekt zugestimmt und vorgeschlagen, dass der geplante Schutzstreifen am Fahrbahnrand dem Radfahrstreifen zugeschlagen werden soll.

Die Haltestelle wird von der Straßenbahnlinie 3, der Buslinie 81 und von weiteren Busunternehmen genutzt. Täglich fahren allein in der Linie 3 zwischen „Großenhainer Platz“ und „Liststraße“ 9.700 Fahrgästen. 700 von ihnen nutzen täglich den Halt am Großenhainer Platz, heißt es in der entsprechenden Vorlage. Hinzu kämen etwa 14.500 Autos, die wegen Straßenschäden bereits langsamer fahren müssten.

Die gesamte Baumaßnahme soll 3,3 Millionen Euro kosten und wird von der DVB AG finanziert. 25.000 Euro muss die Stadt für die Radwegerneuerung beisteuern.

Die Haltestelle wird voraussichtlich ab 2018 die wichtigste Nahverkehrsanbindung für den geplanten Schulstandort Gehestraße sein. Auf dem ehemaligen Bahngelände werden sich dann etwa 1.800 Schülerinnen und Schüler tummeln. Zum Schulcampus gehören die 145. Oberschule, das Gymnasium Pieschen, Sporthallen und Freiflächen. Profitieren werden die Schüler auch von den deutlich verbesserten Bedingungen für Radfahrer in diesem Abschnitt der Großenhainer Straße.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.