mika_quartier_1-1312

Baustart für Mika-Quartier im März 2017 – 180 Wohnungen bis 2018

Im März beginnt der Bau der ersten von insgesamt etwa 3.000 Wohnungen zwischen Elbepark und Flutrinne. Den Anfang macht das Mika-Quartier mit dem ersten Bauabschnitt zwischen Brockwitzer Straße und An der Elbaue. 180 Mietwohnungen sollen hier bis September 2018 bezugsfertig sein, kündigte Franziska Ilbring, Sprecherin der MiKa-Quartier GmbH & Co. KG, die das Projekt als Bauherr realisiert, an. In weiteren Schritten will die Gesellschaft auf ihren drei Baufeldern zwischen Pieschener Straße, Brockwitzer Straße und Flößerstraße in den nächsten sechs Jahren bis zu 900 Wohnungen bauen.

mika_quartier_innenhof-1312

Im Innenhof sind viel Grün und ein Spielplatz geplant. Quelle:Mika-Quartier GmbH & Co.KG

Auf der anderen Seite des Straßenzuges An der Flutrinne/Sternstraße steht ein weiterer Investor in den Startlöchern. Die Sternstraße Grundstücksgesellschaft aus Freiburg plant hier 460 Wohnungen in Häusern mit 5 Etagen plus Staffelgeschoss. Weil der städtebauliche Vertrag zwischen Stadt und Bauherr noch nicht unterschrieben ist, wurde die Verabschiedung des Satzungsbeschlusses bereits mehrfach im Stadtrat verschoben. In dieser Woche steht das Thema erneut auf der Tagesordnung.

Kita geplant

Beide Investorengruppen verhandeln mit der Stadt derzeit auch über den Bau einer Kindertagesstätte. „Es ist grundsätzlich nicht ausgeschlossen, dass im zweiten oder dritten Baufeld eine Kita integriert wird“, bestätigte Ilbring auf Nachfrage. Für den zweiten Bauabschnitt im ersten Baufeld käme das Anliegen zu spät. Hier laufe bereits das Werkstattverfahren. Entscheidend sei aber, dass der Kita-Eigenbetrieb der Stadt entsprechenden Bedarf anmelde. Dieser hatte gerade den Bau von 135 neuen Kita-Plätzen mangels geeignetem Standort abgemeldet und die Unterversorgung gerade in Mickten damit weiter verschärft. Zur Vereinbarung zwischen der Stern Grundstücksgesellschaft und der Stadt gehört auch ein 300.000 Euro-Zuschuss für den Bau einer Kindertagesstätte, ohne dass deren Standort schon festgeschrieben wäre.

mika-lageplan-abschnitt-1

Das Baufeld 1 liegt zwischen Brockwitzer Straße und An der Elbaue. Quelle: dresden.de

Zwischen Brockwitzer Straße und An der Elbaue entstehen nun zunächst drei fünfgeschossige Bauten mit 1- bis 4-Raumwohnungen und einer Wohnfläche von 35 bis 130 Quadratmetern. Es soll Platz für Singles, Paare, Studenten und Familien jeden Alters geben. „Schon während der Planung haben wir auf eine gute Durchmischung geachtet – wir legen Wert auf ein familienfreundliches Umfeld, das den gewachsenen Stadtteil Mickten harmonisch erweitert“, betonte Mika-Quartier-Sprecherin Ilbring. Jede Wohnung verfüge über einen Balkon oder eine Terrasse. Darüber hinaus würden Tiefgaragen-Stellplätze angeboten. Nach Abschluss der Arbeiten im 1. Baufeld könnten die Mieter dann auch den neuen Spielplatz im Inneren des Grundstückes nutzen.

Die Mika-Quartier GmbH & Co. KG ist eine Projektgesellschaft, an der die deutsch-schweizerische Townscape One Investment und die Sassenscheidt GmbH & Co. KG aus Iserlohn je zur Hälfte beteiligt sind.

 

 

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Mann mit Falschgeld ertappt – Einbruch in Firma in Kaditz

Am Mittwochnachmittag haben Polizeibeamte einen 29-jährigen Ukrainer festgenommen. Er stehe im Verdacht steht, Falschgeld in Umlauf >>>

Mehrfamilienhaus mit 31 Wohnungen entsteht in der Leipziger Straße 70

Auf dem Grundstück Leipziger Straße 70 entsteht ein Mehrfamilienhaus mit 31 Wohnungen, zwei Gewerbeeinheiten und Tiefgaragenplätzen >>>

Matthäus-Passion am Karfreitag in der Weinbergskirche

Am Karfreitag wird in der Weinbergskirche in Trachenberge die Matthäus-Passion aufgeführt. Unter der Leitung von Claudia Mahler wird >>>

Frauen am Elbufer belästigt – Polizei sucht Zeugen

Am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr sind zwei Frauen von einem Unbekannten belästigt worden. Die 29-Jährige und die 32-Jährige haben sich >>>

Helms‘ Bilder: Sachsenbad, Juli 2013

Das Bild „Sachsenbad“ entstand im Juli 2013. Dazu schreibt der Autor Christian Helms: „Als typisches Baudenkmal der >>>