Frankreichladen eröffnet am 27. Oktober neben Rathaus Pieschen

Das stadtbekannte französische Spezialitätengeschäft „savoir vivre“ zieht in sein neues, größeres Domizil direkt neben dem Pieschener Rathaus. Der Innenausbau und die Einrichtungsarbeiten in dem denkmalgeschützten Bauernhaus nebst modernem Neubau liegen in den letzten Zügen. Nach einem erfolgreichen Räumungsverkauf am Wochenende im alten Ladengeschäft an der Ecke Bürgerstraße/ Oschatzer Straße findet sich Eigentümer Uwe Sochor nun mitten im Umzugsstress wieder. Bisher geht es, auch Dank einiger freiwilliger Helfer, gut voran. „Ich werde am 27. Oktober neu eröffnen, vielleicht auch schon eher“, sagt Sochor optimistisch.

Uwe Sochor ist mitten im Umzugsstress. Am 27. Oktober eröffnet er sein Ladengeschäft neben dem Pieschener Rathaus. Foto: M. Arndt

Uwe Sochor ist mitten im Umzugsstress. Am 27. Oktober eröffnet er sein Ladengeschäft neben dem Pieschener Rathaus. Foto: M. Arndt

In dieser Woche gilt es noch viel in das neue Geschäft an der Bürgerstraße 65 zu transportieren. „Am Donnerstag und Freitag können wir noch Helfer gebrauchen“, so der 46-jährige Unternehmer. Dann müssen etwa 5000 Flaschen Wein umziehen. „Jeder, der mitmacht, bekommt eine Flasche Wein“, verspricht Sochor. Gourmets-Fans melden sich einfach am Vormittag bei ihm im alten „savoir vivre“. Ab Dienstag, den 27. Oktober, können sich Liebhaber französischer Delikatessen wieder mit Weinen, Likören, Pasteten, Käse, Schinken und Konfitüren eindecken.

Am 3. November empfängt Uwe Sochor die Stuhlpaten. Der Unternehmer hatte seine Stammgäste dazu aufgerufen, gegen einen Zuschuss von 60 Euro „Patenschaften“ für die Stühle im neuen „savoir vivre“ zu übernehmen. „Schon über 50 Stühle haben ihren Paten gefunden.

Das neue Domizil - ein altes Bauernhaus - wurde aufwendig saniert und um einen modernen Anbau erweitert.

Das neue Domizil – ein altes Bauernhaus – wurde aufwendig saniert und um einen modernen Anbau erweitert. Foto: M. Arndt

Die Hälfte der Stuhlpaten wollte gar keine Namensplakette an den Stuhl“, berichtet der Feinkosthändler. „Es wurde sogar schon nach Tischpatenschaften gefragt.“ Am Mittwoch, den 4. November, wird von 10 bis 19 Uhr die Eröffnung des neuen „savoir vivre“ groß gefeiert. Und im nächsten Sommer sieht Sochor seine Gäste dann nicht nur in den gemütlichen neuen vier Wänden, sondern auch auf Sonnenterrasse und im Weingarten der französischen Lebensart frönen.

Die Kommentarfunktion wird 7 Tage nach Erscheinen des Beitrages geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …