elberadweg altkaditz bab4 luftbild

Pläne für Elberadweg zwischen Altkaditz und Autobahnbrücke liegen jetzt aus

Die überarbeiteten Pläne für den Bau des Elberadweges zwischen Altkaditz und der Autobahnbrücke liegen seit Montag öffentlich aus. Für vier Wochen können sie im Stadtplanungsamt eingesehen werden. Die erste Offenlage hatte es bereits 2015 gegeben.

Auf einem Abschnitt mit einer Länge von 971 Meter soll der Elberad- und Wanderweg  drei Meter breit und asphaltiert werden. Geplant ist eine Anbindung an den vorhandenen Fuß- und Radweg auf der Autobahnbrücke. Über eine 280 Meter langen Rampe werden die beiden Wege künftig miteinander verbunden sein. Die Breite wird hier auf 2.50 Meter reduziert.

Damit, so die Planer, ist ein Wechsel zwischen rechtselbischem und linkselbischem Rad- und Wanderweg möglich. Außerdem erhöhe sich besonders in Richtung Dresden die Verkehrssicherheit. Wer rechtselbisch unterweg ist, könne hier über die Autobahnbrücke auf die linke Seite der Elbe wechseln und müsse keine Umwege mehr über das Hauptstraßennetz fahren.

Nach dem Ende der Offenlegung müsse Baurecht geschaffen werden. Der Neubau des Wegabschnittes kostet 330.000 Euro und wird aus dem Stadthaushalt finanziert.

Derzeit endet der rechtselbische Elberadweg an der Rethelstraße. Die Strecke von hier bis zur Flügelwegbrücke befindet sich bereits in Planung. Ab der Flügelwegbrücke soll der Elberadweg später auf dem Elbdeich verlaufen. Dazu, so die Erläuterungen zum Bauvorhaben, plane die Landestalsperrenverwaltung eine Erhöhung der Deichanlage.

Derzeit müssen Radfahrer auf der rechten Elbseite in Richtung Meißen einen großen Umweg in Kauf nehmen. Er führt auf einer landschaftlich wenig reizvollen Route über die Scharfenberger Straße auf die viel befahrenen Washingtonstraße und Lommatzscher Straße unter der A4 hindurch zur Grimmstraße, um dann über die Serkowitzer Straße hinter Altkaditz wieder in den Elberadweg zu münden.

Weil auf fast einem Kilometer Länge die Strecke mit Asphalt versiegelt wird, sind Ausgleichsmaßnahmen erforderlich. Ein interessantes Detail offenbart die entsprechende Aufzählung der geplanten Vorhaben. Unter anderem soll der 1.250 Quadratmeter große wilde Parkplatz im Hafenbereich nahe der Marienbrücke auf Neustädter Seite entsiegelt und in Wiese umgewandelt werden.

Eine Meinung zu “Pläne für Elberadweg zwischen Altkaditz und Autobahnbrücke liegen jetzt aus

Das könnte Sie auch interessieren …

Jede Ente beim Dresdner Entencup hilft den E-Rolli-Fußballern der Power Lions

Anna Döring spielt seit Oktober 2014 E-Rolli-Fußball beim SV Motor Mickten-Dresden. „Wir sind die erste E-Rolli-Fußballmannschaft >>>

Mehrweg-Becher: Stadt startet Online-Umfrage – Recup bietet Pfandsystem

Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne) will den tausendfach verwendeten Einwegbechern beim Coffee-to-go auf den Leib rücken.  >>>

DVB machen Betriebshof in Trachenberge fit für breitere Straßenbahnen

Die Dresdner Verkehrsbetriebe bereiten den Betriebshof Trachenberge auf den Einsatz von breiteren Straßenbahnwagen vor. Ab Herbst >>>

Palais Sommer startet am 4. August und sucht noch Festivalmitarbeiter

Der Dresdner Palais Sommer braucht Verstärkung. Für die Absicherung der gastronomischen Angebote des Kultur- und Kunstfestivals am >>>

Brendler’s Geschichten: Die Klingerstraße in Übigau

Zum 1. Januar 1903 wurden Kaditz, Mickten, Trachau und Übigau nach Dresden eingemeindet. Eine der Folgen für die neuen Stadtteile war >>>