Grüne sammeln Vorschläge für Tempo 30 vor Kitas und Schulen

tempo 30

Zur Teilnahme an der Aktion „Tempo 30 vor Schulen und Kindergärten“ hat die Pieschener Stadträtin der Grünen, Kati Bischoffberger, aufgerufen. Diese Neuregelung wäre „ohne grüne Regierungsbeteiligung in der Ländern nicht zustande gekommen“, erklärte sie. Mit einer unlängst erfolgten Änderung der Straßenverkehrsordnung könnte nun „grundsätzlich vor Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen Tempo 30 angeordnet werden“, so Bischoffberger. Das sei bisher entlang von Hauptverkehrsstraßen nur in Ausnahmefällen möglich gewesen.
Die Stadträtin ruft die Einwohner dazu auf, Straßenabschnitte vorzuschlagen, auf denen Tempo 30 angeordnet werden soll. Der Landesverband der Grünen hat dafür eine Online-Plattform freigeschaltet.

Kommentare sind geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren …

Begegnungszentrum Impuls sucht Bilder, Collagen und Fotos zum Thema „Berge und Mee(h)r …“

Das Team des DRK Begegnungszentrums Impuls sucht noch Kunstwerke zum Thema „Berge und Mee(h)r…“. Sie sollen in der >>>

Motor Mickten erneuert Sporthallenbeleuchtung – Freistaat gibt 28.000 Euro dazu

Mit 28.000 Euro unterstützt der Freistaat die Erneuerung der Beleuchtung in der Sporthalle des Vereins Motor Mickten. Innenminister >>>

Gehestraße gesperrt: Baubeginn für neue Fernwärmetrasse in Pieschen

Seit Montag ist die Gehestraße eine Sackgasse. Die Bauarbeiten für die neue Fernwärmetrasse haben begonnen. Im ersten Abschnitt zwischen >>>

Berufsorientierung: 9. Oberschule kooperiert mit Stadtentwässerung und NH Hotel

„Es gibt Mädchen, die haben noch nie einen Fußboden gewischt“, meint Jens Schmidt, Küchenchef im NH Hotel in der Hansastraße, >>>