Ferienpass 2017_Titel

Ferienpass 2017 ist erschienen: 1.200 Angebote für die Sommerferien

Am 26. Juni beginnen in Sachsen die Sommerferien. Jetzt hat die Stadtverwaltung den Dresdner „Ferienpass 2017“ fertig gestellt. Auf 128 Seiten sind für den Zeitraum bis zum 6. August rund 1.200 Veranstaltungsangebote für die Altergruppe der 6- bis 14-jährigen Mädchen und Jungen aufgelistet. Ab sofort kann der Ferienpass in allen Ortsämtern für 10 Euro erworben werden.

Mit dem Kauf der Ferienpass-Broschüre können nicht nur alle darin enthaltenen Veranstaltungen besucht werden, er bietet noch weitere Vorteile. So berechtigt der Ausweis, der aus der hinteren Umschlagseite ausgeschnitten werden kann, während der Ferien zur kostenlosen Fahrt mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln in der Tarifzone Dresden (außer Bergbahnen). Außerdem gestattet er freien Eintritt in mehr als zwanzig Dresdner Museen, halbe Preise im Zoo und andere Vergünstigungen. Insgesamt 18 Gutscheine können während des Feriensommers eingelöst werden, etwa im Cineplex Rundkino, zum Sommer-Eislaufen, bei der Parkeisenbahn, im Karl-May-Museum Radebeul oder in den Dresdner Freibädern. Kinder mit einem Dresden-Pass erhalten ein Freiexemplar.

Unter dem diesjährigen Motto „Mit Neugier und Entdeckerfreude“ gibt es jede Menge Gelegenheiten, Neues kennenzulernen und auszuprobieren, heißt es in einer Pressemitteilung. So können Kinder und Jugendliche beispielsweise die neue Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden erkunden, etwas über die Berufe in der Semperoper erfahren, Edelsteine suchen und bearbeiten oder Schokolade selber herstellen. Wer mag, kann sich auch im Maskenbau versuchen, Filme drehen, Theater spielen oder Fotografieren lernen. Weitere Optionen wären etwa, aus Schrott Kunstwerke zu gestalten, mit Ton oder Stoff kreativ zu arbeiten, Häuser für Wildbienen und Hummeln zu bauen oder das Indianerleben kennenzulernen. Sport, Bewegung und Tanz kommen ebenfalls nicht zu kurz. Zahlreiche Schnupperkurse und Turniere laden ein, den Spaßfaktor, aber zugleich Kraft, Konzentration und Teamgeist zu testen.

Das traditionelle Ferienfest findet wieder am zweiten Ferienwochenende statt. Familien sind dazu am Sonnabend, 1. Juli, von 14 bis 18 Uhr, auf das Gelände der Filmnächte am Elbufer eingeladen. Das Jugendamt organisiert gemeinsam mit seinem Filmnächte-Partner und zahlreichen Veranstaltern diesen Nachmittag. Der Eintritt ist frei. Zum Ferienende gibt es das traditionelle Sommerfest für die ganze Familie im Botanischen Garten der Technischen Universität Dresden, am Sonntag, 6. August, von 11 bis 18 Uhr.

Am Mittwoch, 5. Juli, von 10 bis 12 Uhr, können Kinder den Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) kennenlernen und mit  Fragen löchern. Zu der Veranstaltung ist eine Anmeldung im Jugendamt erforderlich.

Erstmals seit über zehn Jahren war es nach Aussage des Jugendamtes unvermeidbar, den Ferienpass-Preis auf 10 Euro zu erhöhen. Zwischen 2004 und 2016 kostete er 8 Euro (davor 5 Euro bzw. 10 D-Mark.) Grund sei vor allem ein gestiegener Gegenwert für anteilige Beförderungskosten, die das Jugendamt an seine Vertragspartner bereits seit 2016 entrichtet, erklärte ein Rathaussprecher.

Ferienpass 2017

>> Rathaus Pieschen, Bürgerstraße 63, Mo 9–16 Uhr, Di, Do 9–18 Uhr, Fr 9–12 Uhr

>> Mit Dresden-Pass ist der Ferienpass kostenlos erhältlich über die Bürgerbüros, örtlichen Verwaltungsstellen und Kassen sowie zusätzlich in den Ausgabestellen der Dresdner Tafel

>> Online-Veranstaltungsrecherche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Das könnte Sie auch interessieren …

    Tresore aus Sozialzentrum gestohlen – Polizei sucht Zeugen

    Am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr war ein Unbekannter in eine Sozialstation in der Trachenberger Straße eingedrungen. Ein Mitarbeiter >>>

    Linke-Stadtrat Kießling: 30-Millionen-Euro-Fond für Sachsenbad und Fernsehturm

    Mit einem Fond für Investitionen in bedeutsame Gebäude der Stadt will Linke-Stadtrat Tilo Kießling die Sanierung des Sachsenbades >>>

    Wurzener Straße: Straßendecke senkt sich nach Havarie

    Die Wurzener Straße wird für die nächsten Tage zur Einbahnstraße. Grund sind Bauarbeiten nach einer Havarie. In Höhe der Bushaltestelle >>>

    6. Trachenfest mit Parade von mehr als 30 Fabelwesen und neuer Hoffnung

    Bruno ist vier Jahre alt und hat heute seinen ersten Trachen gebastelt. Er heißt Feuertrache und soll künftig unter Brunos Hochbett  >>>

    Brendler’s Geschichten: Der Stadtteil Pieschen wird 725 Jahre alt

    Schon Anfang 2017 machte die Tagespresse auf ein Jubiläum aufmerksam, welches dieses Jahr im Dresdner Nordwesten ansteht. Sie schrieb:   >>>